Allgemeines

Verbraucherschutz & Grundlagen

In dieser Rubrik haben wir Ihnen neben den unten stehenden allgemeinen Angaben zum Verbraucherschutz, die gesetzlichen Grundlagen der Energieversorgung, getrennt nach Strom, Erdgas und Wärme zusammengefasst. Im Bereich Erdgas finden Sie zusätzlich eine umfangreiche Darstellung der derzeit üblichen Techniktrends.

  • Verbraucherservice der Bundesnetzagentur für den Bereich Elektrizität und Gas

    Der Verbraucherservice der Bundesnetzagentur stellt Ihnen Informationen über das geltende Recht, Ihre Rechte als Haushaltskunde und über Streitbeilegungsverfahren für die Bereiche Elektrizität und Gas zur Verfügung und ist unter folgenden Kontaktdaten erreichbar:
    Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas,Telekommunikation, Post, Eisenbahnen
    Verbraucherservice
    Postfach 8001
    53105 Bonn

    Telefon: Mo.-Fr. von 09:00 - 15:00 Uhr
    030 22480-500 oder 01805 101000 - Bundesweites Infotelefon(Festnetzpreis 14ct/min; Mobilfunkpreise maximal 42 ct/min)

    Telefax: 030 22480-323
    E-Mail: verbraucherservice-energie(at)bnetza.de

  • Schlichtungsstelle ENERGIE

    Zur Beilegung von Streitigkeiten zwischen Unternehmen und Verbrauchern über den Anschluss an das Versorgungsnetz, die Belieferung mit Energie sowie die Messung der Energie kann unter den Voraussetzungen des § 111b EnWG ein Schlichtungsverfahren bei der Schlichtungsstelle Energie e.V. beantragt werden:

     

    Schlichtungsstelle Energie e.V.
    Friedrichstraße 133
    10117 Berlin

    Tel.: 030 / 27 57 240 – 0
    Fax: 030 / 27 57 240 – 69
    Internet: www.schlichtungsstelle-energie.de
    E-Mail: info(at)schlichtungsstelle-energie.de

    Wir sind zur Teilnahme am Schlichtungsverfahren der Schlichtungsstelle Energie e.V. verpflichtet. Die Internetplattform der Europäischen Kommission zur Online-Beilegung von Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmern (so genannte „OS-Plattform“) ist unter folgendem Link erreichbar: 

    https://ec.europa.eu/consumers/odr

    Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten aus Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen zu nutzen.

     

     

  • Gleichbehandlung

    Nach § 7 a EnWG sind Energieversorgungsunternehmen verpflichtet, sicherzustellen, dass der eigene Vertriebsbereich gegenüber anderen Strom- und Gashändlern nicht bevorzugt wird. Zur Gewährleistung eines diskriminierungsfreien Netzbetriebes müssen die Versorgungsunternehmen ein Gleichbehandlungsprogramm aufstellen, einen Gleichbehandlungsbeauftragten benennen und über die Umsetzung des Programms jährlich Bericht erstatten.

    Gleichbehandlungsbeauftragter:

    Herr Mario Werdan

    KONEXUS Consulting Group GmbH

    Tel: 0 211 / 51 8037 - 08

    Mail: mario.werdan(at)konexus-consulting.com

    Gleichbehandlungsprogramm

    Energieversorgungsunternehmen sind verpflichtet, sicherzustellen, dass der eigene Vertriebsbereich gegenüber anderen Strom- und Gashändlern nicht bevorzugt wird. Zur Gewährleistung eines diskriminierungsfreien Netzbetriebes müssen die Versorgungsunternehmen ein Gleichbehandlungsprogramm aufstellen. 

    Bericht zum Gleichbehandlungsprogramm

    Bericht über die Maßnahmen zur Umsetzung des Gleichbehandlungsprogramms. Der Gleichbehandlungsbeauftragte ist zur jährlichen Berichterstattung über die Umsetzung des Gleichbehandlungsprogramms verpflichtet.

  • Reverse-Charge-Verfahren

    Die Ausweitung des Reverse-Charge-Verfahrens (= Umkehrung der Steuerschuldnerschaft) soll der Eindämmung des Missbrauchs im Bereich Umsatzsteuer dienen. Die Verlagerung der Steuerschuld auf Lieferungen, wenn der Leistungsempfänger ein Unternehmen ist und selbst derartige Leistungen erbringt bzw. bei der Lieferung der Leistungsempfänger Wiederverkäufer ist, gilt seit 01.09.2013. Ein Vordruck soll die Bestätigung des Leistungsempfängers (§ 13 b UStG) als Wiederverkäufer durch das zuständige Finanzamt ermöglichen, sodass bei Vorliegen der Bestätigung das Wiederverkäuferrecht gilt. Den Stadtwerken Arnstadt wurde für die Elektrizität der Wiederverkauf bescheinigt, nicht jedoch für Gaslieferungen. 

  • Veröffentlichungen nach REMIT

    An dieser Stelle werden die Insider-Informationen entsprechend Art. 4 der EU-Verordnung Nr. 1227/2011 über die Integrität und Transparenz (REMIT) vom 25.10.2011 veröffentlicht.

    Derzeit liegen der Stadtwerke Arnstadt GmbH keine Insider-Informationen gemäß Art. 4 in Verbindung mit Art. 2 REMIT vor.

  • Netiquette

    Liebe Facebook-Nutzer,

    auf unserer Seite wünschen wir uns rege Diskussion und natürlich gern Hinweise, wo wir besser werden können. Für einen vernünftigen Umgang miteinander, bitten wir um die Einhaltung folgender Grundregeln:

    - Beiträge und Kommentar sollten eine Bereicherung der Diskussion darstellen.

    - Bitte respektieren Sie andere Meinungen.

    - Die Einhaltung von Rechtschreibregeln ist wünschenswert.

    - keine Veröffentlichung personenbezogener Daten Dritter sowie die Abfrage von Kundendaten (Wenn Sie Fragen zu Ihrem Vertrag haben, rufen Sie uns bitte während unserer Öffnungszeiten an oder schreiben uns eine E-Mail.)

    - Wir werden Beiträge löschen, deren Aussagen folgendes enthalten: Diskriminierung, Beleidigungen, Rassismus, Sexismus, Hetze, Waffen- und Gewaltverherrlichung, Aufruf zu Straftaten.

    - Weiterhin sollen unsere Diskussionen keine Plattform für kommerzielle Werbung Dritter o. ä. darstellen. Entsprechende Beiträge werden gelöscht.