Umzugsservice

was Sie beachten sollten

Wir liefern nicht nur Strom, Gas und Wärme sondern stehen Ihnen auch für Ihren Umzug mit gutem Rat zur Seite!

 


Anmeldung

Anmelden
Sind Sie im Stadtgebiet Arnstadt und Rudisleben umgezogen und möchten Ihren bestehenden Energieliefervertag in Ihre neue Wohnung mitnehmen? Dann füllen Sie einfach das unten angefügte Formular aus und senden es unterzeichnet an uns zurück. Wir werden Ihnen in Kürze Ihre Vertragsbestätigung zusenden.

Hinweis: Wenn Sie nicht Mieter der Wohnungsbaugesellschaft Arnstadt mbH oder der Vereinigten Wohnungsgenossenschaft Arnstadt e. G. sind, denken Sie bitte auch an die Abmeldung der Strom- und Gaslieferung Ihrer alten Wohnung! Ein entsprechendes Formular haben wir Ihnen ebenfalls bereitgestellt.

Alle Interessenten außerhalb Arnstadts bitten wir, nicht diese Formulare zu verwenden. Für Sie haben wir sowohl für die Strom- als auch für die Gasversorgung verschiedene Vertragsmodelle im Angebot! Die entsprechenden Unterlagen senden wir Ihnen gern zu.

Sollten Sie noch Fragen dazu haben, wenden Sie sich vertrauensvoll telefonisch unter 03628/745-141 oder per E-Mail an unsere Mitarbeiter im Kundenzentrum!

Abmeldung

Abmelden
Sie sind umgezogen und möchten die Strom- und/oder Gasversorgung für Ihre alte Wohnung kündigen?

Bitte füllen Sie das unten angefügte Abmeldeformular nach der Übergabe Ihrer Wohnung an Ihren Vermieter oder Nachmieter vollständig aus und senden es unterzeichnet an uns zurück. Wir erstellen Ihnen dann umgehend die Schlussrechnung und senden diese an Ihre neue Adresse.

Gern würden wir Sie auch in Ihrer neuen Wohnung wieder als Vertragspartner begrüßen. Wenn Sie innerhalb Arnstadts umgezogen sind, können Sie sich gern wieder anmelden. Liegt Ihre neue Wohnung außerhalb des Stadtgebietes oder Rudisleben, finden Sie hier Ihre neuen Verträge für die Strom- und Gaslieferung.

Tipps für den Umzug

Hier haben wir für Sie einige wichtige Hinweise zur Planung Ihres Umzugs zusammengestellt.
Für Fragen rund um die An- und Abmeldung Ihrer Strom- und Gaslieferung stehen wir Ihnen natürlich auch gern persönlich im Kundenzentrum oder telefonisch zur Verfügung!
Viel Glück und alles Gute in Ihrer neuen Wohnung wünscht Ihnen die Stadtwerke Arnstadt GmbH.

  • Wohnungsübergabe

    Renovieren: Was steht im Mietvertrag?
    Der Zustand, in dem Sie Ihre alte Wohnung bei Auszug übergeben müssen, ergibt sich aus dem Mietvertrag bzw. aus dem Übergabeprotokoll, welches bei Einzug erstellt wurde. Üblicherweise sind Dinge wie:

    •     Teppichreinigung
    •     Wände streichen
    •     Decken streichen

    im Mietvertrag geregelt. Erstellen Sie für vorzunehmende Arbeiten einen Plan: Was? Wann? Wer?

    Übergabeprotokoll
    Es empfiehlt sich, bei der Übergabe der Wohnung ein Protokoll anzufertigen, aus dem der Zustand der Wohnung, die Anzahl der übergebenen Schlüssel, eventuell vorhandene Mängel, übergebenes Inventar hervorgehen. Notieren Sie bei Auszug auch alle Zählernummern und -stände. Ihren Strom- oder Gaszählerstand können Sie gleich in unser Formular eintragen.

  • Umzugsurlaub

    Arbeitgeber informieren
    Manche Arbeitgeber gewähren ein bis zwei Tage Sonderurlaub bei einem Umzug. Informieren Sie sich. Teilweise sind die Regelungen zu Sonderurlaub bei Umzug im Tarifvertrag enthalten.  

  • Berufsbedingter Umzug

    Falls Ihr Umzug berufsbedingt ist, sind die Kosten z. T. von der Einkommensteuer absetzbar.  

  • Umzug/Möbeltransport

    Do-it-yourself oder Umzugsunternehmen?
    Entscheiden Sie sich rechtzeitig, ob Sie den Umzug selbst machen wollen, oder ob Sie lieber auf ein Angebot einer Umzugsfirma zurückgreifen wollen.

    Do-it-yourself Umzug
    Falls Sie den Umzug selbst machen wollen, denken Sie daran rechtzeitig einen Leih-LKW oder Kleintransporter, Umzugszubehör wie Gurte, Decken, Sackkarren und viele gute Freunde zu organisieren. Mietwagenfirmen gibt's im Internet, nur für die guten Freunde müssen Sie selbst sorgen.

    Umzug mit Umzugsunternehmen
    Wenn Sie mit einem Umzugsunternehmen umziehen wollen, sollten Sie sich rechtzeitig mehrere Angebote einholen - auch hier sind die entsprechenden Firmen im Internet vertreten.

  • Ummelden/Adressänderung

    Überlegen Sie, wem Sie die Änderung Ihrer Adresse mitteilen müssen. Melden Sie Sich rechtzeitig ab und beachten Sie eventuelle Kündigungsfristen. Das kann Ihnen eine Menge Geld sparen! Vergessen Sie auch nicht, sich an Ihrem neuen Wohnort wieder anzumelden!

     

    Telefon/Fax/Internet

    • Festnetzanschluss
    • Mobiltelefon/Handy
    • Internetanschluss

     

    Versorgungsunternehmen  

    • Strom (Mieter)
    • Gas (Mieter mit eigener Gastherme)
    • Wasser (Vermieter)

     

    Ämter, Behörden und andere öffentliche Stellen  

    • Einwohnermeldeamt (innerhalb einer Woche anmelden)
    • Zulassungsstelle (neue Doppelkarte nötig)
    • Finanzamt
    • Arbeitsamt
    • Kindergeldstelle
    • Kindergarten
    • Schule
    • Kirche
    • BAföG-Stelle
    • Kreiswehrersatzamt

     

    Versicherungen

    • Krankenkasse
    • Hausratversicherung
    • Private Haftpflichtversicherung
    • Kfz-Versicherung
    • Haus-/Grundbesitzversicherung
    • Gebäudeversicherung
    • Lebensversicherung
    • private Unfallversicherung
    • Berufsunfähigkeitsversicherung
    • private Zusatzversicherung

     

    Banken und Sparkassen

    • Giro- und Sparkonten
    • Daueraufträge ändern
    • Bausparvertrag
    • Kreditkarten
    • Depots

     

    Post

    • Nachsendeauftrag
    • Postfach kündigen/ändern
    • solange noch möglich, kontrollieren Sie regelmäßig den Briefkasten Ihrer alten Wohnung oder geben den Schlüssel in vertrauenswürdige Hände, da der Nachsendeauftrag bei privaten Zustelldiensten nicht greift

     

    Sonstiges

    • GEZ
    • Arbeitgeber
    • Geschäftspartner
    • Hausmeister
    • Hausverwaltung
    • Vereine, Fitnessstudio
    • Wartungsverträge
    • Automobilclub
    • Kabelfernsehen
    • Tageszeitung
    • Zeitschriften-Abo
    • Verwandte und Freunde
    • Theater- und Konzertabos
    • Sonstige Abos
    • Bücherclubs
    • Dauerkarten
    • Bücherei
    • Kundenkarten (Bahncard, Bäder, Fitness, etc.)
    • Ärzte

     

    Tipp:
    Notieren Sie sich Ihre wichtigsten Telefonnummern auf einem Zettel und heften Sie diesen zu Ihrer Umzugscheckliste. So haben Sie die Nummern immer griffbereit.

  • Mitbewohner

    Kinder
    Bringen Sie Ihre Kinder am Umzugstag bei Freunden, Verwandten oder einem Babysitter unter. So können Sie sich voll auf Ihren Umzug konzentrieren und Ihre Kinder langweilen sich nicht. Kümmern Sie sich rechtzeitig vorher darum.

    Haustiere
    Umziehen bedeutet für Ihre Haustiere großen Stress. Bringen Sie diese lieber am Umzugstag bei Freunden, Verwandten oder in der Tierpension unter.

    Pflanzen
    Vergessen Sie nicht, Ihre Pflanzen vor dem Umzug noch einmal zu gießen. Am Umzugstag ist dafür meist nur wenig Zeit. Gegebenenfalls müssen Pflanzen auch abgestützt bzw. eingepackt werden.

  • Hausmeister und Nachbarn

    Geben Sie Ihrem Hausmeister und Ihren Nachbarn rechtzeitig vor Ihrem Umzug Bescheid. Sprechen Sie gegebenenfalls das Absperren von Parkplätzen ab.  

  • Packen

    Wichtig: Wer packt haftet!
    Falls Sie mit einem Umzugsunternehmen umziehen wollen, überlegen Sie sich vorher, wer packt. Denn wer packt, der haftet!

    Persönliches und Wichtiges sollten Sie immer selbst packen und transportieren!

    • notwendige Medikamente und Babybedarf
    • wichtige Schlüssel, Dokumente und Fotoapparat
    • Wertgegenstände, Münzen, Schmuck und Bargeld

     

    7 goldene Packer-Regeln
    1. Nicht zu voll und nicht zu schwer (max. 25 kg)
    2. Schweres nach unten und Gleiches zu Gleichem
    3. Bücher, Platten, Bilder hochkant stellen/packen
    4. Porzellan, Gläser, Teller hochkant und gut polstern
    5. Geräuschtest durch leichtes Schütteln des Kartons
    6. Mit dem Zielort kennzeichnen
    7. Kühl-/Gefriertruhe rechtzeitig leeren/abtauen

    Richtiges Packmaterial
    Das richtige Packmaterial ist beim Umzug sehr wichtig, damit Ihre Möbel auch heil und unbeschadet an Ihrem neuen Wohnort ankommen. Es gibt spezielle Umzugskartons für Wäsche, Bücher, Bilder und Lampen; Kleiderkisten, Packpapier, Noppenfolie, Bettensäcke, Schonbezüge und Schutzhüllen für Matratzen, Couch und Sessel.

    Die Checkliste für Ihren Umzugsendspurt
    Hier noch einmal die wichtigsten Dinge, an die Sie kurz vor Ihrem Umzug bzw. am Umzugstag denken sollten. Lesen Sie sich die Liste gründlich durch, damit Sie nichts vergessen.

    • so früh wie möglich    

      • Packmaterial besorgen
      • Keller/Speicher ausmisten
      • alte Möbel inserieren/Recyclinghof anrufen
      • Möbelstellplan für die neuen Räume erstellen
      • Vorhänge/Gardinen ausmessen

    • 3 Tage vorher    

      • Packen des Hausrates
      • Gefriertruhe abtauen

    • 1 Tag vorher

      • Fußböden/Teppiche abdecken
      • Leih-Lkw/Transporter abholen
      • Möbel abbauen
      • Zufahrts-/Aufzugsschlüssel besorgen
      • Parkplätze für alte und neue Wohnung freihalten
      • Kühlschrank abtauen, Kühlbox herrichten

    • Umzugstag

      • Früh aufstehen und in Ruhe frühstücken
      • Persönliches und Wichtiges in einen Koffer packen und ins Auto
      • Lkw beladen: 1. Kartons 2. Möbel 3. Schränke 4. Pflanzen
      • Brotzeit und alkoholfreie Getränke für alle
      • Seife, Handtücher, Klopapier, Waschzeug sowie Putz-/Reinigungsmittel und Müllsäcke separat bereit halten
      • Hand-/Stehlampe, Verlängerungskabel, Klebeband, Werkzeug und Filzstifte griffbereit halten
      • Klingel-, Haustür-, Briefkastenschilder ummontieren
      • Aufbau der Möbel nach Stellplan